21. Hilzinger Kunstausstellung 2001 mit Sonderaustellung Hans Schnell

2001.jpg         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                             

Schnell--17.jpg Schnell56.jpg

Schnell-d-72.jpg

 Schnell-3.jpg    

 

1951 geboren in München
1958-71 Schulzeit, Abitur
1971-74 Studium der Kunstgeschichte, Pädagogik und Kunsterziehung an der Ludwig- Maximilian-Universität München, Tischlergehilfe
1974 llebt vorwiegend in Florenz
1974-80 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. K. F Dahmen (ab 1977 Meisterschüler)
1975 lebt in Hamburg und München
1979 Aufenthalt in New York und Kalifornien  
   seit 1980 Atelier in El Velerin, Andalusien    
1981 Förderprogramm Art Cologne, Köln    
1984 Förderprogramm der Bayerischen Akademie der Schönen Künste 3. Preis im Wettbewerb um ein Denkmal am Platz der Opfer des Nationalsozialismus in München für Schnell & Kleffner  
1985 Förderpreis Nürnberg  
1987-99 Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste München  
1993-95 llebt vorwiegend im Markgräfler Land, Südbaden  
1994-98 Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Dresden  
1999 Beendigung jeglicher Lehrtätigkeit lebt vorwiegend in München, Badenweiler und Estepona (E)

 

Wir zeigten Arbeiten von:
   

 Antes, Horst Berlin und Karlsruhe und Sicellino (I)
Anthropelos, Emanuel Stuttgart
Baumann-Senn, Sigrid Stuttgart
Beck, Gerlinde Mühlacker/Großglattbach
Bernhard, Franz Jockgrim
Blaudszun, Diethard Wingen sur Moder (F)
Breinlinger, Gerhard Konstanz
Brinkmann, EnriqueChurriana, Málaga (E)
Brodwolf, Jürgen Kandern
Bücheler, Josef Rottweil-Hausen
Dittrich, SimonStuttgart
Domes, Diether F. Langenargen
Dörfler, Roland Braunschweig
Döring, Adam Lude Sachsenheim
Dreher, Peter Wittnau
Fleck, Ralph Freiburg
Forster, Rolf Hemishofen (CH)
Frentz, von Jürgen Raitz Wiesbaden
Glitsch, Gotthard Heidelberg
Grinten, van der Gerhard Köln
Hajek, Otto Herbert Stuttgart
Hauser, Erich Rottweil
Hellmuth, Gero Singen
Herzger, Walter Gaienhofen
Hug, Beatrice Paris (F)
Kiebler, Susanne Konstanz
Klieber, Ulrich Adelberg und Halle
Konietzny, Peter Hilzingen
Kriebaum, Rudolf Wien (A)
Ljubicic, Davor Konstanz
Lüdemann, Uschi Frankfurt/M. und
East Hampton, N.Y.(USA)
Mansen, Erich Lichtenstein
Martin, Manfred Tübingen
Martin, Roland TuttlingenMohr, Nikolaus Ostrach
Möhrle, Peter Allensbach
Näher, Max-Peter Ettlingen
Osswald-Lüttin, Ingeborg Hilzingen/Riedheim
Pfrieger, Albert Richard Radolfzell
Pistol, Heinz L. Stuttgart und Hüfingen
Renner, Frank Liptingen und Engen
Rybiczka, Rudolf Kressbronn
Sapone, Natale Frauenfeld (CH)
Scherer, Reinhard Alfdorf-Pfahlbronn
Schleheck, Sigrun C. Überlingens
Scholz, Günter Schopfheim/Enkenstein
Schoofs, Dong-Chool Stuttgart
Schoofs, Rudolf Stuttgart
Schweikart, Joachim Radolfzell
Schwitzler, Joachim Konstanz
Sehnke, Beate Wangen (Bodensee)
Wachter, Emil Karlsruhe
Wassiliadis, Paul Meßstetten-Oberdigisheim
Winzer, Konrad Kandern
Zangs, Herbert Krefeld
Zecca, Antonio Steißlingen
 

 

 

 
< zurück

   

© 2018 Foerderkreis Kunst & Kultur Hilzingen e.V.